Stellungnahme zum Grünbuch „Arbeiten 4.0“

Die Einbindung in die sozialen Schutzsysteme erfolgt in der heutigen Zeit für die meisten Menschen über ein aktuelles oder früheres Beschäftigungsverhältnis. Die zunehmende Digitalisierung hat bereits veränderte Arbeitsformen geschaffen, weitere Veränderungen in der Arbeitswelt sind zu erwarten. Dies ist Anlass für die Frage, welche Konsequenzen sich für die soziale Absicherung von Erwerbstätigen aus diesen veränderten Arbeitswelten ergeben können. Nach ausführlicher Analyse der erwartbaren Entwicklungen und der Diskussion möglicher Auswirkungen hat das Präsidium der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung e.V. (GVG) am 20. Oktober 2015 seine nachstehende Einschätzung und Erwartung zur sozialen Sicherheit in einer modernen Arbeitswelt formuliert. Unter dem Titel „Soziale Sicherheit in einer modernen Arbeitswelt“ gab die GVG somit ihre Position zum Grünbuch „Arbeiten 4.0“ bekannt, in dem das Bundesministerium für Arbeit einen Dialog zu den Auswirkungen des technologischen Fortschritts auf die Arbeitswelt initiiert hat.

PDF, 225 KB