Pressemitteilung: Parlamentarischer Abend 2017 der GVG

Parlamentarischer Abend 2017 der GVG: Sozialpolitische Agenda der nächsten Legislaturperiode

Berlin, den 20. Juni 2017 – Am heutigen Abend fand bereits der zweite Parlamentarische Abend der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung e.V. (GVG) in Berlin statt. Im Sinne der konsensorientierten Arbeit der GVG gab der Parlamentarische Abend Anlass, über zentrale Fragen der sozialen Sicherheit zu reflektieren. In diesem Rahmen referierte Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege, über die wichtigsten Themen der sozialpolitischen Agenda für die nächste Legislaturperiode. Dabei sprach Herr Laumann ein breites Themenspektrum von der Familien- und Arbeitsmarktpolitik über Fragen der Altersversorgung bis hin zur Sicherstellung der Gesundheits- und Pflegeversorgung an.

Einleitend hielt der Vorstandsvorsitzende der GVG, Dr. Joachim Breuer, in seiner Eröffnungsansprache fest, dass die Stärkung der sozialen Sicherungssysteme vor allem durch einen Ausgleich unterschiedlicher Interessen begründet ist. „Den Raum für diesen konsensorientierten Austausch über Themen der sozialen Sicherheit zu schaffen, stellt eine Kernaufgabe der GVG dar“, so Dr. Breuer. So sollten Abende, wie eben dieser, dazu genutzt werden, um im direkten Austausch mit den unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren sozialpolitische Themen zu erörtern. Zudem griff Dr. Breuer die entscheidenden Zukunftsfragen der Sozialversicherung auf. Hierzu zählen unter anderem: die Zukunft der Arbeit unter den Bedingungen der Digitalisierung; der Interessenausgleich von Arbeitgebern und Arbeitnehmern, die Bewahrung des Vertrauens in das Altersversorgungssystem; die Sicherstellung der Gesundheitsversorgung und die Chancen der Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung sowie die Gestaltung der sozialen Sicherheit in Europa.

Staatssekretär Laumann teilte anschließend mit den Gästen des Parlamentarischen Abends tiefergehend seine Sichtweise über die sozialpolitische Agenda für die nächste Legislaturperiode. Herr Laumann betonte dabei: „Es ist von entscheidender Bedeutung, dass sich die Instrumente des Sozialstaats an die Lebenswirklichkeit der Menschen anpassen.“ Diese Instrumente zielen beispielsweise auf eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Sicherung einer flächendeckenden Gesundheitsversorgung in ländlich und städtisch geprägten Regionen oder auch die Diskussion um eine ausreichende und stabile Alterssicherung ab.

Im Rahmen des anschließenden Get-together konnten sich die Gäste des Parlamentarischen Abends zu der Vielzahl an Themen bei Speis und Trank austauschen.

Parlamentarischer Abend 2017 der GVG