Arbeitsmarkt

Der demographische Wandel, die Veränderung von Arbeitsformen, -inhalten und Berufsbildern sowie die Digitalisierung stellen den deutschen Arbeitsmarkt vor große Herausforderungen. Die Notwendigkeit der Koordinierung und Zusammenarbeit der Akteure der verschiedenen Sozialversicherungszweige wird vor diesem Hintergrund umso deutlicher.

Unsere sozialen Sicherungssysteme, vom Arbeitslosengeld bis zur Rente, sind weiter zu entwickeln und zukunftsfest zu gestalten. Ziel ist es, aus verschiedenen Blickwinkeln gemeinsame Konzepte und Strategien im Rahmen der Prävention, Rehabilitation und Inklusion für die Sicherung einer erfolgreichen Teilhabe am Erwerbsleben zu entwickeln.

Themen wie beispielsweise die Rahmenbedingungen von Beschäftigungsverhältnissen, die Finanzierungsmechanismen der Sozialversicherung und die Sicherstellung der Versorgung bei Erwerbs- und Berufsunfähigkeit stehen im Fokus. In der sich wandelnden Arbeitswelt hängt die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft entscheidend von dem Erhalt der Erwerbsfähigkeit und von gut qualifizierten Arbeitskräften ab. Der Druck steigt, neue Strukturreformen auf den Weg zu bringen, die im Kern eine schlüssige und ausgewogene Gesamtstrategie für die sozialen Sicherungssysteme umfassen.

Zum Ständigen Ausschuss Arbeitsmarkt