Kooperationsverbund gesundheitsziele.de plant Strategiepapier zur Umsetzung des Gesundheitsziels

Berlin, 28. November 2019

Der Kooperationsverbund gesundheitsziele.de plant ein Strategiepapier zur Umsetzung des Gesundheitsziels „Gesundheit rund um die Geburt“. Den Anstoß dazu gab ein Dialogforum des Kooperationsverbunds am 28. November in Berlin.

Zur Dokumentation

 

Das Dialogforum in Bildern

Dr. Birgit Cobbers, Bundesministerium für Gesundheit; © tobias rücker fotografie

Prof. Dr. Ulrike Maschewsky-Schneider, Vorsitzende des Evaluationsbeirates des Kooperationsverbundes gesundheitsziele.de; © tobias rücker fotografie

Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.; © tobias rücker fotografie

Prof. Dr. Mechthild Groß, Medizinische Hochschule Hannover; © tobias rücker fotografie

Sonja Siegert, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung; © tobias rücker fotografie

Mechthild Paul, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Nationales Zentrum Frühe Hilfen; © tobias rücker fotografie

Prof. Dr. Raimund Geene, Berlin School of Public Health (BSPH); © tobias rücker fotografie

Monika Schneider, AOK-Bundesverband; © tobias rücker fotografie

Themenblöcke A/B: "Eine gesunde Schwangerschaft/physiologische Geburt wird ermöglicht und gefördert“; © tobias rücker fotografie

Themenblöcke C/D: "Die Bedeutung des Wochenbetts / Das erste Lebensjahr"; © tobias rücker fotografie

Themenblock E: "Lebenswelten und Rahmenbedingungen rund um die Geburt "; © tobias rücker fotografie

Das Dialogforum bei der Arbeit; © tobias rücker fotografie

Knapp 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Dialogforums berieten die weitere Umsetzung des im Jahr 2017 veröffentlichten Gesundheitsziels. Vertreten waren unter anderem die Gesundheitsministerien des Bundes und der Länder, die gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen, Berufs- und Fachverbände, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Patient(inn)enorganisationen sowie die Wissenschaft.

Thomas Altgeld, Vorsitzender der zuständigen Arbeitsgruppe betonte, es sei von „höchster Priorität“ herauszuarbeiten, was bislang an unterschiedlichen Stellen, in den Ländern und Kommunen, von den im Gesundheitsziel vorgeschlagenen Maßnahmen bereits umgesetzt worden sei. Leuchtturmprojekte und „lodernde Feuer“ mit Strahlkraft gelte es ausfindig zu machen. Er stellte fest: „Aus diesen Ergebnissen müssen dann Strategien für die weitere erfolgreiche Umsetzung entwickelt werden. Das heutige Dialogforum war ein erster Meilenstein!“ Weiter hob Altgeld die interprofessionelle Zusammenarbeit rund um die Geburt hervor und mahnte an: „Die Zusammenarbeit der verschiedenen Berufsgruppen ist dringend verbesserungsbedürftig“.

Prof. Dr. Ulrike Maschewsky-Schneider, Vorsitzende des Evaluationsbeirates des Kooperationsverbundes gesundheitsziele.de, unterstrich die Dynamik der Arbeitsgruppe seit der Veröffentlichung des Gesundheitsziels bis hin zum Dialogforum: „Bei dem Gesundheitsziel Gesundheit rund um die Geburt ist so viel Drive wie in keinem anderen Gesundheitsziel.“

Dr. Rainer Hess, Vorsitzender des Ausschusses des Kooperationsverbundes gesundheitsziele.de fasste zusammen: „Der Kooperationsverbund gesundheitsziele.de ist als Dach- und Bindeorganisation aller relevanten Akteurinnen und Akteure im Gesundheitswesen unabdingbar für das wichtige und aktuelle Thema Gesundheit rund um die Geburt.“

Zum Kooperationsverbund