conHIT 2017 – Scheitern die Systemakteure an ihren Sektorengrenzen?

27. April 2017

Im Rahmen der conhIT 2017, Europas wichtigster Veranstaltung für Healthcare IT, wurde von der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung e.V. (GVG) in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Gesundheits- IT – bvitg e. V. eine Podiumsdiskussion zum Thema „Scheitern die Systemakteure an ihren Sektorengrenzen?“ organisiert. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Frage wie eHealth-Anwendungen auch im Gesundheitswesen umfänglich und sektorenübergreifend genutzt werden können.

Informations- und Kommunikationstechnologien sind mittlerweile integraler Bestandteil unseres täglichen Lebens und auch im Gesundheitssektor von großer Bedeutung. Bei näherer Betrachtung stellen wir jedoch fest, dass noch häufig „innerhalb der Sektoren“ gedacht und insbesondere ge- und behandelt wird. Die Versorgung von Patientinnen und Patienten findet, wenn überhaupt, nur selten sektorenübergreifend statt.

Zu möglichen und auch notwendigen Lösungsmöglichkeiten im ambulanten und stationären sowie nichtärztlichen Pflege- und Reha-Bereich diskutierten:

  • Andreas Storm, Vorsitzender des Ständigen Ausschusses Gesundheit und Pflege der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung e. V.,
  • med. Ingrid Dänschel, Stellvertretende Vorsitzende im Bundesvorstand des Deutschen Hausärzteverbandes,
  • Jan Neuhaus, Leiter Dezernat III Datenaustausch und eHealth, Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V.,
  • Stefan Bales, Leiter des Referates GT 2 rechtliche, ökonomische und medizinische Fragen der Telematik, Patientenbelange im Bundesministerium für Gesundheit.

In der Diskussion wurden unter anderem die Rolle der elektronischen Gesundheitskarte (eGK), die Bedeutung der Telematikinfrastruktur sowie die Rolle und Funktion von Kostenträgern und Leistungserbringern bei einer sektorenübergreifenden Versorgung erörtert.

Fazit der Diskussion: Alle Diskutanten waren sich einig, dass die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten das wichtigste Qualitätskriterium auch bei einer sektorenübergreifenden Versorgung und Behandlung sein müssen.