Europa

Die Zukunft der Sozialsysteme ist auch ein europäisches Thema. Wie entwickelt sich Gesundheits- und Sozialpolitik in Europa weiter? Welche Themen spielen über die Grenzen hinweg eine wichtige Rolle? Die GVG hat schon seit vielen Jahren europäische Politik im Sozialbereich mitgestaltet. Im Ausschuss Europa diskutieren wir zukünftige Entwicklungen und thematisieren wichtige Schwerpunkte.

Ausschuss-Schwerpunkte
Europäischer Gesundheitsdatenschutz

Der Europäischer Gesundheitsdatenschutz soll in Zukunft einer der zentralen Bausteine einer starken europäischen Gesundheitsversorgung sein. Dazu gehört zum Beispiel der einfache digitale Zugang zu den Gesundheitsdaten. Auch die Kontrolle der Gesundheitsdaten durch die Betroffenen spielt eine wichtige Rolle. Um dieses Ziel zu unterstützen, soll es eine digitale Gesundheitsbehörde geben, die sich um die Rechte der Bürgerinnen und Bürger kümmert. Damit soll der Schutz der Privatsphäre und die Sicherheit der Gesundheitsdaten gewährleistet werden.  Es wird dabei wichtig sein, dass die Gesundheitsdaten für die Bürgerinnen und Bürger sowie für die Wissenschaft nutzbar gemacht werden.

Digitalisierung der Sozialsysteme

Wir brauchen in Europa eine vollständige Digitalisierung im Bereich der Sozialsysteme. Die papierlose Kommunikation wird auch hier immer wichtiger. Bisher wird die Digitalisierung durch verschiedene Verwaltungsstrukturen und unterschiedlich genutzte Technologie in Europa erschwert. Durch gezielte europäische Programme und einer strukturierten Herangehensweise soll die EU die europäischen Systeme kompatibel machen. Auch der Austausch von Informationen und Daten soll in Zukunft erleichtert werden. Gerade die Sozialversicherungsträger, die mit der Umsetzung der Digitalisierung befasst sind, müssen in der Zukunft verstärkt unterstützt werden, damit dieses Ziel erreicht wird. Die GVG gestaltet diesen Prozess im Ausschuss Europa mit. 

Zukunft der europäischen Sozialsysteme

Wir müssen die Gesundheits- und Sozialpolitik in Europa weiterentwickeln. Dabei gibt es eine Menge Hürden zu überwinden. Durch die steigende Lebenserwartung zum Beispiel wird die Demographische Lage immer schwieriger. Die Finanzierung der Sozialsysteme muss deshalb immer wieder geprüft und optimiert werden – ohne das Gemeinwohl und die Qualität der Behandlungen zu schwächen.

Soziale Ungleichheit, mehr Armut, die Zersplitterung des Arbeitsmarktes führen zu immer mehr Risiken für den Sozialstaat. Im Gesundheitsbereich zeichnen sich ebenfalls immer wieder neue Herausforderungen ab: Übergewicht, psychische Erkrankungen oder altersbedingte Demenz nehmen immer mehr zu. Und das in ganz Europa.

Daraus entstehen neue Ansprüche an die Sozialsysteme in Europa. Wie gehen wir damit in Zukunft um? Wie können wir eine Angleichung der Sozialsysteme in Europa erreichen? Es ist wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger in Europa in einem leistungsfähigen, starken Gesundheits- und Sozialsystem leben können. Die GVG will mit ihren Impulsen zur Zukunft der europäischen Sozialsysteme wichtige Zukunftsdebatten aufgreifen und Lösungsoptionen entwickeln. 

Mitglieder des Ausschusses
News
Ansprechpartner

Falls Sie im Ausschuss Europa  mitarbeiten möchten und über Zukunftsfragen der europäischen Sozialpolitik diskutieren wollen, sprechen Sie uns an. Gerne auch bei Fragen oder Anregungen.