Alterssicherung

Die Alterssicherung ist seit Gründung der GVG ein Kernthema ihrer Arbeit. Der ständige Ausschuss Alterssicherung bildet ein Forum zum Austausch über Zukunftsfragen der Altersvorsorge. Er ist ein Debattenraum für Akteure der gesetzlichen Rentenversicherung, der betrieblichen Altersversorgung, der privaten Vorsorge, der Sozialpartner und der Wissenschaft. Gemeinsam werden konsensorientiert Positionen erarbeitet, um mit Handlungsvorschlägen zu einer Weiterentwicklung des deutschen Alterssicherungssystems beizutragen.

Mit Blick auf die bestehenden Herausforderungen in der Alterssicherung ist ein Austausch der relevanten Akteure darüber, wie diese verlässlich und nachhaltig gestaltet werden kann, von zentraler Bedeutung. Hierbei werden u. a. in den Blick genommen: der demografische Wandel, Fragen der Generationengerechtigkeit, die Absicherung von Selbstständigen und der Wandel der Arbeitswelt. Es findet ein Austausch zu systemischen Fragen und Finanzierungsfragen statt. Dabei geht es im Kern um die Frage, wie die Altersvorsorge im Drei-Säulen-System gestärkt und gesichert werden kann.

Der Ausschuss berät regelmäßig über aktuelle Entwicklungen bei der digitalen Renteninformation – ein Informationsangebot, für das sich die GVG über viele Jahre stark gemacht hat.

Ausschuss-Schwerpunkte
Nachhaltige Finanzierung

Der Wandel der Arbeitswelt, die digitale und ökologische Transformation, die demografische Entwicklung – gesellschaftlicher Wandel gehört zum Lauf der Zeit. All diese Bereiche beeinflussen die Alterssicherung. Wie kann diese nachhaltig finanziert werden? Welche Weichen gilt es heute für die Zukunft zu stellen? Wo gilt es neue Wege zu gehen? Wie kann die Generationengerechtigkeit gestärkt werden?

Staatlich geförderte Altersvorsorge

Vorsorge fördern - das ist ein wichtiges Prinzip in der Alterssicherung. Wie geht es weiter mit dem bestehenden System der staatlich geförderten Altersvorsorge? Wie können auch Personenkreise erreicht werden, die aktuell von Fördermöglichkeiten nicht profitieren? Wie kann Bewährtes im Sinne von Bürgerinnen und Bürgern weiterentwickelt werden und welche Chancen gibt, es Prozesse zu entbürokratisieren?

Digitale Rentenübersicht

Sollte es nicht in einem dreigliedrigen System der Altersvorsorge auch die Möglichkeit geben, eine übergreifende Vorsorgeinformation zu erhalten? Um die Transparenz über den individuellen Stand in der Altersvorsorge zu erhöhen, hat sich die GVG über viele Jahre für die digitale Rentenübersicht eingesetzt. 2020 verabschiedete schließlich der Deutsche Bundestag das Rentenübersichtsgesetz. Im Ausschuss wird kontinuierlich über den aktuellen Umsetzungsstand der digitalen Rentenübersicht und Möglichkeiten der Weiterentwicklung diskutiert.

Mitglieder des Ausschusses
News
Ansprechpartner

Falls Sie in dem Ausschuss mitarbeiten möchten und über Zukunftsfragen der Alterssicherung diskutieren wollen, sprechen Sie uns an. Gerne auch bei Fragen oder Anregungen.